Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?

Ein poetischer Waldspaziergang

Das menschliche Dasein hat das Leben auf der Erde vor allem in den letzten 200 Jahren unumkehrbar verändert. Natur und Wald können ohne uns überleben - wir aber nicht ohne sie. Wenn wir heute in der Natur unterwegs sind, laufen wir über Wiesen, Äcker, durch Wälder und Felder. Doch ist das, was wir da sehen, wirklich Natur und wem gehört sie? Wie kann ein ideales Zusammenleben zwischen Mensch und Tier im Wald aussehen? Jägerinnen, Förster, Waldbesitzer, Wildbiologinnen, Tierschützer, Bäuerinnen und Forstbeamte kommen zu Wort - und zu ganz unterschiedlichen Ansichten.

Alice Agneskirchners Liebeserklärung an die Natur gibt einen Einblick in den Mikrokosmos, der vor unserer Haustüre liegt und ergründet den philosophischen Gedanken hinter dem mit Vorurteilen belasteten Thema der Jagd.

Auf der Jagd - Wem gehört die Natur?

von Alice Agneskirchner

Dokumentarfilm
Deutschland 2018, 100 Min.
Altersfreigabe: 6/4 J
Startdatum: 17.05.2018