Kampf der Königinnen

Ein tonnenschwerer Tanz - Im Vorprogramm: "Ich bin's Helmut"

"Kampf der Königinnen" fängt das alljährlich im Mai stattfindende kantonale Finale der Walliser Kuhkämpfe dokumentarisch ein.
Der Kampf selbst ist ein schnaubendes Hin und Her, eine Explosion aus Muskeln und Masse, archaisch und wild. Ein Tanz tonnenschwerer Kräfte in schwarz-weiss, rhythmisch unterbrochen durch aus der Zeit gelöste Einstellungen.Getragen durch die Stränge verschiedener Nebenfiguren wie etwa den engagierten Bauern mit seiner Kuh, der Radioreporter bei seiner ersten wirklichen Prüfung und die jugendliche Mopedgang, die versucht, den Blick eines Cowgirls auf sich zu ziehen.
"Kampf der Königinnen" versucht ein spannender Spagat zwischen Tradition und Moderne mit einem gesunden Augenzwinkern zu erschaffen.

"Eine 600kg-Entdeckung!" Süddeutsche Zeitung

"Hat das Zeug, die neue Leitkuh des Schweizer Dokumentarfilms zu werden." SF

"Raffiniert, frech und unglaublich unterhaltsam. Ein supercooler Turboheimatfilm ohne Nostalgiegeknatter" SoZ

"Die von der Essenz des Kinos lebenden Bilder entfalten die gleiche Faszination wie die feierlich ästhetisierten Boxszenen in 'Raging Bull'" NZZamSo

Kampf der Königinnen

von Nicolas Steiner

CH DE 2011, 72 Min.
Altersfreigabe: 6 J
Startdatum: 03.05.2012