In Zeiten des abnehmenden Lichts

Ein Staat bricht zusammen

Ostberlin, im Frühherbst 1989. Wilhelm Powileit, hochdekoriertes SED-Parteimitglied und Patriarch der Familie, wird heute 90 Jahre alt. Für die DDR, die er aus Überzeugung mit aufgebaut hat, naht der 40. - und letzte - Geburtstag. Wilhelm und seine Frau Charlotte, rüsten sich für den Ehrentag. Nachbarn, Genossen und singende Pioniere treten an, um Wilhelm Powileit zu gratulieren, Blumen zu überreichen und einen weiteren Orden zu verleihen. Auch die Familie von Charlotte und Wilhelm ist mit dabei, nur der Enkel Sascha taucht nicht auf - er ist vor wenigen Tagen in den Westen abgehauen...

Der gleichnamige Roman von Eugene Ruge erschien vor 6 Jahren und umfasst ein ganzes Jahrhundert, in welchem der sozialistische Traum seziert wird. Mit Bruno Ganz in der Hauptrolle konzentriert sich Matti Geschonneck in seinem Film auf einen Tag im Frühherbst 1989 und paart darin brachiale Ironie mit feinstem Wortwitz.

In Zeiten des abnehmenden Lichts

von Matti Geschonneck
mit Bruno Ganz, Hildegard Schmahl, Sylvester Groth

Drama, Komödie
Deutschland 2017, 101 Min.
Altersfreigabe: 0 J
Startdatum: 17.08.2017