Kurzfilmnacht 2009

Die lange Nacht der kurzen Filme

Zum 7. Mal ziehen die erfolgreichsten und spannendsten Kurzfilme aus dem In- und Ausland quer durch die Schweiz. Das Kino Bourbaki präsentiert gleich drei Kompilationen mit Delikatessen aus der Kurzfilmszene, die allesamt für nur CHF 30.- genossen werden können.

20.30 h, Programm 1: QUARTZ - SCHWEIZER FILMPREIS 2009

Luzerner Premiere
ZUVIELE KÄPPCHEN VERDERBEN DEN WOLF, CH 2009, 10'
In Anwesenheit der Filmemacher

Ein Rückblick auf die Highlights des vergangenen Schweizer Filmjahres. Die kreativsten und talentiertesten der Branche werden traditionsgemäss mit dem Quartz geehrt - 2009 erstmals im Rahmen einer grossen Gala im KKL Luzern. Die Kurzfilmnacht-Tour präsentiert eine Auswahl aus den Kategorien «Bester Kurzfilm» und «Bester Trickfilm». Dauer: 70 Min.

- RETOUCHES, Georges Schwizgebel, CH 2008, 6'
- ICH TRÄUME NICHT AUF DEUTSCH, Ivana Lalovic, CH 2008, 15'
- MONSIEUR SÉLAVY, Peter Volkart, CH 2008, 10'
- TANGO LOLA, Izabela Rieben / Sami Ben Youssef, CH 2008, 7'
- DIE SEILBAHN, Claudius Gentinetta / Frank Braun, CH 2008, 7'
- UN DIA Y NADA, Lorenz Merz, CH 2008. 21'
- TÔT OU TARD, Jadwiga Kowalska, CH 2008. 5'


22.20 h, Programm 2: ONE SHOT MOVIES

Wieviel lässt sich in einer einzigen ungeschnittenen Kamerafahrt erzählen? Atemberaubend viel, wie die überraschend komplexen Geschichten der so genannten «One Shot Movies» zeigen. Sie bilden fast schon ein eigenes Subgenre des Kurzfilms, sind eine Herausforderung für die Kameraleute und machen den Cutter überflüssig.
Eine Hommage. Dauer: 71 Min.

- KETCHUP, Ivan Goldschmidt / Manu Coeman, B 1996, 11'
- A YEAR ALONG THE ABONDONED ROAD, Morten Skallerud, N 1991, 13'
- BEFORE DAWN, Balint Kenyeres, H 2005, 13'
- 30 SEKUNDEN SCHWEIZ, Chris Niemeyer, CH 2005, 1'
- PUBLIC SPACES, Martjin Veldhoen, NL 2006, 10'
- ON A WEDNESDAY NIGHT IN TOKYO, Jan Verbeek, D 2004, 6'
- SHAKE OFF, Hans Beenhakker, NL 2007, 10'
- THE FACTS IN THE CASE OF MISTER HOLLOW, Rodrigo Gudino / Vincent Marcone, CDN 2008, 6'


00.00 h, Programm 3: LA BELLE VOISINE

Frankreich ist mehr als nur Paris. Gerade die an die Schweiz grenzende Region Rhône-Alpes entpuppt sich immer mehr als guter Nährboden für Trickfilme: Annecy, mit seinem renommierten internationalen Trickfilmfestival oder Valence mit seiner Talentschmiede «Folimage» bieten ein kreatives Klima, in dem viele neue Ideen entstehen können. Es blüht eine Trickfilmszene, deren Filme rund um die Welt für Furore sorgen. Dauer: 60 Min.

- HISTORIA TRAGICA CON FINAL FELIZ, Regina Pessoa, F 2005, 8'
- LA GRANDE MIGRATION, Iouri Tcherenkov, F 1995, 8'
- NOCTURNE, Guillaume Delaunay, F 2005, 5'
- LA VITA NUOVA, Christophe Gautry / Arnaud Demuynck, F 2008, 11'
- PAROLES EN L'AIR, Sylvain Vincendeau, F 1995, 7'
- AU BOUT DU MONDE, Konstantin Bronzit, F 1998, 8'
- MAUVAIS TEMPS, Alain Gagnol / Jean-Loup Felicioli, F 2006, 6'
- LE MOINE ET LE POISSON, Michael Dudok de Wit, F/NL 1994, 7'

Kurzfilmnacht 2009

von div.
mit div.

div. 2008, 202 Min.
Altersfreigabe: E
Startdatum: 22.05.2009