Giovanni Segantini - Magie des Lichts

«Ich werde Eure Berge malen, Engadiner, dass die ganze Welt von ihrer Schönheit spricht.» Giovanni Segantini

Giovanni Segantini - Kunstmaler, Anarchist, Aussteiger, Sans Papier... Er schuf meist unter freiem Himmel monumentale Werke, in denen oft einfache Menschen, den Blick nach unten gerichtet, in der idealisierten Natur einer Hochgebirgslandschaft eingebettet sind. Im Lauf seines Lebens stieg er auf der Suche nach mehr Licht immer höher hinauf. 41-jährig starb er 1899 im Engadin unter dramatischen Umständen in einer Alphütte auf 2700 m.ü.M.

Der Film öffnet den Blick auf Segantinis dramatische Kindheit und nimmt Anteil an seinen inneren Prozessen beim Malen. Die Bilder, verschiedene Texte (gelesen von Bruno Ganz und Mona Petri), die Musik (Paul Giger/Carmina Quartett) und Impressionen aus verschiedenen Lebensstationen (Pio Corradi) werden zu einem meditativen Ganzen verwoben und schaffen einen emotionalen Zugang zu Leben und Werk des berühmten Malers.

Giovanni Segantini - Magie des Lichts

von Christian Labhart

Schweiz 2015, 80 Min.
Altersfreigabe: 8/6 J
Startdatum: 18.06.2015