Le passé

Der neue Film von Asghar Farhadi («A Separation»)

Nach einer vierjährigen Trennung kehrt Ahmad auf Wunsch seiner französischen Frau Marie aus Teheran nach Paris zurück, um die Scheidung formell zu vollziehen. Bei seinem kurzen Aufenthalt entdeckt Ahmad die gespannte Beziehung, welche Marie mit ihrer Tochter Lucie unterhält. Der Versuch Ahmads dieses Verhältnis zu verbessern, lässt ein Geheimnis aus der Vergangenheit aufbrechen.
In «Le passé» kombiniert der iranische Regisseur Asghar Farhadi («A Separation») eine detaillierte Chronik aus dem Alltag mit einem psychologischer Thriller. Protagonistin Bérénice Bejo wurde am Filmfestival Cannes 2013 als beste Darstellerin ausgezeichnet, und ausserdem erhielt der Film den Preis der ökumenischen Jury.

«Weltkino im besten Sinne des Wortes.» Sonntagszeitung
«Eine begeisternde Neuauflage von Farhadis Meisterwerk 'A Separation»' NZZ am Sonntag

Le passé

von Asghar Farhadi
mit Tahar Rahim, Bérénice Bejo, Ali Mosaffa, Pauline Burlet

Drama
Frankreich 2013, 128 Min.
Altersfreigabe: 14/12 J
Startdatum: 19.12.2013